Theoretical Chemistry Genealogy Project
Home
Search
Extrema
Rules
Acknowledgement
Contact
(Johann) Friedrich Stromeyer
Back

* 02.08.1776 in Göttingen

18.08.1835 in Göttingen

 

1793 - 1799 Studium der Medizin, Universität Göttingen

1800 Promotion in Medizin, Universität Göttingen

1801 Besuch bei L. N. Vauquelin in Paris

1802 Habilitation in Chemie und Pharmazie, Universität Göttingen

1805 Außerordentlicher Professor der Medizin, Universität Göttingen

1806 Leiter des Chemischen Laboratoriums, Universität Göttingen

1810 Ordentlicher Professor der Chemie und Pharmazie in der Medizinischen Fakultät, Universität Göttingen

 

1806 Mitglied, Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

1818 Mitglied, Bayerische Akademie der Wissenschaften

 

1808 F. Stromeyer, Grundriß der theoretischen Chemie

 

Quellen: Dissertation; Wikipedia; G. Meyer, CHEMKON 10, 47 (2003);  O. Glemser, Friedrich Stromeyer, in Göttinger Gelehrte. Die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen in Bildnissen und Würdigungen 1751 - 2001, Bd. 1, S. 88, Hrg. K. Arndt, G. Gottschalk, R. Smend, Göttingen 2001; G. Beer, Die Geschichte der chemischen Institute der Fakultät für Chemie der Georg-August-Universität Göttingen, Museum der Göttinger Chemie, Universität Göttingen 1996